Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Hotel Aarnhoog Sylt

FÜNFZEHN JAHRE Gastgeber aus Leidenschaft

Den 15. Mai 2002 hat Kristan Held nie vergessen. „An diesem Mittwoch bin ich auf Sylt angekommen, mit viel Vorfreude und einem Job im renommierten Hotel Fährhaus im Gepäck. Zuvor war ich mehrere Jahre auf dem Traumschiff unterwegs gewesen, eine spannende Zeit, in der ich viel erlebt habe. Aber ich wollte etwas Neues und es sollte eine Insel sein. Ich hatte sofort ein gutes  Gefühl, die Sonne lachte und ich habe mich vom ersten Tag an wohlgefühlt“, erzählt der sympathische Leipziger.

 Inzwischen ist Kristan Held seit über fünfzehn  Jahren mit Leidenschaft und Engagement Gastgeber im Design Boutique Hotel Aarnhoog, dem Schwesterhotel des Fünf-Sterne-Superior Hotels Fährhaus. „Ich war Koch, Rezeptionist, habe im Service gearbeitet. Das Aarnhoog ist wirklich mein Baby“, sagt er zufrieden lächelnd. Hinter den dicken Mauern des im 17. Jahrhundert erbauten Kapitänshauses erwartet den Gast ein einmaliges Domizil.

Ein besonderes Haus war es schon immer, aber nach einer halbmonatigen Renovierung im vergangenen Jahr ist es einfach wunderschön. Diese Schönheit beginnt bereits in der Lobby. Moderne Cocktailsessel, im Retro-Stil neu interpretiert, Grau-Blau-Weiß-Töne und Tapeten der englischen Designerin Elli Popp bestimmen das Entree. Der antike Kachelofen passt perfekt zum neuen Look.  Wie schon im Fährhaus Sylt ist auch hier die Neugestaltung das Meisterwerk der Architektin Birte Welling-Volquardsen. Ergänzt wurden die von ihr entworfenen Möbel durch Designklassiker wie zum Beispiel den „Schwan“ von Arne Jacobsen oder den neueren Sessel „Ro“ – beides Stücke des dänischen Unternehmens Fritz  Hansen. Die frisch gestalteten sowie mitjedem Komfort ausgestatteten Suiten und Doppelzimmer sind wahre Kleinode und tragen so nette Namen wie Schwertlilie, Schlüsselblume oder Wiesensalbei. Luxus  pur: Suiten, die über ein eigenes Dampfbad, Sauna, Fitnessgeräte oder eine Infrarot- Kabine verfügen.

Ein weiteres optisches Highlight ist die Tee- und Kaffeestuuv. Hier beginnt im Aarnhoog der Sylt-Tag mit einem opulenten Langschläfer-Frühstück (bis 13 Uhr!), am Nachmittag gibt es sündhaft leckere Torten und Kuchen aus der Fährhaus-Patisserie und vom hauseigenen Bäckermeister Oliver Deilmann – und natürlich auch die berühmte Eierlikörtorte. Zum weiteren Aarnhoog-Angebot gehört die Wellnessoase mit Schwimmbad, Sauna, Dampfbad und einer Beautyabteilung. Bei Sonnenschein lockt der farbenprächtige Rhododendron- Garten zum Verweilen. Last, but not least ein Wort zu Kristan Held und seinen charmanten Mitarbeiterinnen. Sie alle  haben etwas verinnerlicht, was in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit mehr ist: Sie bieten besten Service – kompetent, ohne Hektik und stets mit einem Lächeln, das von Herzen kommt!

Zimmerpreise je nach Saison und Kategorie
DZ ab 240 – 340 Euro für 2 Personen
Suite ab 280 – 760 Euro für 2 Personen

Kreditkarten: American Express, Mastercard, Visa, EC-Karte.

Hotel Aarnhoog Sylt

Gastgeber: Kristan Held

Gaat 13
25980 Keitum
Sylt

Telefon: 0 46 51 / 39 90
Telefax: 0 46 51 / 39 91-0

eMail: info@aarnhoog.de
Homepage: https://aarnhoog.de/
ANZEIGE


Milaidhoo MaledivenTop-Angebote für das neue Highlight» Zum Angebot...