Wir verwenden Cookies auf dieser Seite, die die Bereitstellung unserer Dienste erleichtern. Wie Sie einer Verwendung von Cookies widersprechen können erfahren Sie hier.
 

Hotel Watthof

NEUER GLANZ in Rantum

Ein typisches Friesenhaus – weiß mit Reetdach. Schon von weitem verbreitet es einladende Gemütlichkeit. Aber wer den neuen Watthof in Rantum nach seiner Renovierung besucht, der wird sich verwundert und auf jeden Fall bewundernd die Augen reiben. Alles ist einfach wunderschön geworden! Seit über zwanzig Jahren führen Uwe Buddemeyer und seine Frau Ulrike Terjung ihr Hotel Watthof – ein luxuriöser Ort der Ruhe und Behaglichkeit. Denn der Watthof punktet auch mit einer einmaligen Lage.

In Rantum erlebt man Insel-Feeling noch hautnah, nirgendwo ist Sylt so schmal wie hier. Nur knappe 600 Meter liegen zwischen Wattenmeer und offener See. „Wir wollten etwas Neues. So haben wir von dem früher aus zwei Gebäuden bestehenden Watthof den neueren Teil erhalten und umgebaut zu einem kleinen Refugium mit neu gestalteten Zimmern und Suiten mit Terrassen, die im Sommer mit Strandkörben bestückt werden. Aus zwei Zimmern wurden der Frühstücksraum und die Lounge“, erzählt die Gastgeberin. Vier Monate dauerten die Umbauarbeiten.

Ostern wurde wieder eröffnet. Mit viel Geschmack und Liebe zum Detail schufen die erfahrenen Hoteliers ein absolutes Schmuckstück Sylter Gastlichkeit. „Jedes Möbelstück, jedes Bild, jede Lampe haben wir persönlich ausgesucht. Die Stoffe wurden individuell für uns genäht. Die Tapeten stammen aus England.

Wichtig waren uns auch hochwertige, bequeme Betten“, sagt Ulrike Terjung. Kunstwerke, Bilder und bezaubernde Accessoires geben jedem der charmanten zehn Zimmer (alle mit Blick auf das Wattenmeer) einen individuellen Charakter. Die ebenerdigen Zimmer verfügen über Terrassen.

Der Morgen im Hotel Watthof beginnt mit einem Genuss-Frühstück. So gibt es täglich frische Brötchen, italienische Marmeladen und aus der Küche Selbstgemachtes, wie zum Beispiel Muffins, Rösti mit Lachs, gefüllte Schinkenröllchen, eine Quiche und Eierspeisen. Dazu serviert Mitarbeiter Christian frisch aufgebrühten Kaffee, Cappuccino, Latte macchiato, Espresso oder einen erlesenen Ronnefeldt-Tee.

Auch hier zeigt sich beim Interieur der exzellente Geschmack der Gastgeber. Lichtdurchflutet kommen die modernen, hellgrauen Lederbänke und -stühle besonders gut zur Geltung.

Uwe Buddemeyer ist ein leidenschaftlicher Weinliebhaber. Unübersehbar in seinem Keller ist die Affinität zu Italien. „Zweimal jährlich bereisen wir die Weingüter in der Toskana, in der Lombardei, im Piemont oder auf Sizilien. Wir überzeugen uns persönlich, wie die Winzer zu ihren Produkten stehen, wie sie arbeiten. Und wir importieren selbst. So können wir unseren Gästen Weine und Grappa bieten, die es sonst auf der Insel nicht gibt“, erklärt der Hausherr. Genießen kann man die edlen Tropfen am Abend in der schicken Lounge-Bar – vielleicht bei einem anregenden Gespräch mit den Gastgebern!


Übernachtungspreise: DZ ab 250 Euro
Frühstück bis 12.00 Uhr

- Wellnessbereich mit Finnischer Sauna, Dampfbad, Ruheraum,
- auf Wunsch Massagen;
- Fahrradverleih
- Hauseigener Weinhandel (www.weinhandel-watthof.de)

Kreditkarten: EC-Karte, Maestro, Amexco, Mastercard, Visa.

Hotel Watthof

Gastgeber: Ulrike Terjung, Kim Buddemeyer,
Ulrich Schrade, Uwe Buddemeyer

Raanwai 40
25980 Rantum

Telefon: 0 46 51 / 80 20
Telefax: 0 46 51 / 8 02 22

eMail: info@watthof.de
Homepage: http://www.watthof.de

Leser Kommentar aus der LIVING FINE Lifestyle Community
Hotel Watthof

 

 

Berichten Sie über Ihre Highlights und Erfahrungen:

» Schreiben Sie einen Kommentar...

Die neuen Apps

Alle Apps in der Übersicht:
Die neuen » Lifestyle-Apps aus dem Klocke Verlag

Jetzt neu: Kindle Editions
Unsere eBooks als Kindle Editions » Alle Infos...

AUSZEIT FÜR GENIESSER

Bildbände zum Träumen, Verschenken und Genießen

Unsere wertvoll produzierten Bildbände, die bereits beim Lesen zum Träumen einladen, sind außergewöhnliche Präsente mit denen man lange in Erinnerung bleibt. 
» Unser exklusives Angebot ...